Gedanken im Herbst

Du wirst geliebt – du wirst bedingungslos und unendlich geliebt, so wie du bist!

Du bist ein Geschenk – du bist wichtig, wertvoll, einzigartig und liebenswert – an jedem einzelnen Tag deines Lebens.

Erkenne Liebe in allem, was du erlebst, in jedem Menschen, der dir begegnet.

Vertraue darauf, dass es für dich absolut sicher ist, dein Herz zu öffnen und offen zu halten.

Vertraue deiner Intuition. Achte auf dein Bauchgefühl, das dir zeigt, in welche Richtung du gehen sollst.

Nimm dir Zeit für dich, entspanne dich und gönne dir eine Auszeit. Widme dich deinen Lieblingsbeschäftigungen und schenke dir selbst Lebensfreude.

Konzentriere dich in Liebe und in positiver Weise auf das Hier und Jetzt. Denn aus diesem Moment heraus lebst du dein Leben.

Sei in jeder Beziehung ehrlich zu dir selbst, stehe zu dir und deinen Entscheidungen. Orientiere dich nur an deinem eigenen Inneren.

Es ist Zeit für etwas Neues, lass das Alte in deinem Leben gehen. Gib dem Neuen Raum. Öffne deine inneren Türen, dann wird es kommen und mit dir durch dein Leben tanzen.

Du bist es wert, ein Leben in Liebe, Gesundheit, Freude, Wohlstand, Erfüllung und Freundschaft zu führen. Sei es dir wert!

Manche Ziele erreichst du nur mit viel Mut, Ausdauer und einer großen Portion Beharrlichkeit. Wenn dir etwas wichtig ist, schreite weiterhin mutig voran.

Verlasse die eingefahrenen Pfade, sei spontan, gehe ganz neue Wege. Es gibt noch so viele andere Möglichkeiten für dich, das Leben zu erfahren.

Entscheide dich für Glück in all deinen Lebensbereichen. Öffne dich der sprudelnden Lebensfreude, die sich verströmen will und habe Spaß!

Säe Samen der Zuneigung und der Aufmerksamkeit in deiner Umgebung. Berühre andere mit deiner Liebe und entfache damit ihr und dein inneres Licht.

Kehre zurück in deine eigene Mitte, in den Ursprung deines Seins. Spüre dich, so wie du wirklich bist, komme zurück zur Einfachheit. Komme zurück zu dir.

Löse dich von alten Verletzungen, vergib dir und auch deinem Gegenüber, damit du voller Leichtigkeit nach vorne blicken kannst.

Beginne mit dem ersten Schritt, fange einfach an, und werde aktiv. Der Weg, den du gehen möchtest, wird sich mit jedem deiner Schritte vor dir ebnen.

Erlaube dir in deinem Leben an erster Stelle zu stehen. Wenn du gut für dich selbst sorgst, kannst du dich danach auch um andere kümmern.

Zeige dich in deiner ganzen Einzigartigkeit. Lass dein Licht hell und weit strahlen. Trau dich und werde noch sichtbarer für andere.

Dein Körper ist dein Tempel, der es dir hier auf der Erde ermöglicht, deine Träume zu leben. Hege, pflege und liebe ihn dafür jeden Tag.

Beginne jeden deiner Tage mit Gefühlen voller Liebe, Freude und positiven Erwartungen. Beende deinen Tag voller Dankbarkeit und Wertschätzung für deine Erlebnisse.

Folge dem, was dich glücklich macht, was dein Herz zum Strahlen bringt und du wirst erfolgreich sein.

Siehe und fühle, wie reich du bist und sei dankbar für all die vermeintlich selbstverständlichen kleinen und großen Dinge, Menschen und Umstände in deinem Leben.

Achte darauf, dass deine Worte herzlich und positiv formuliert sind. Die Energie deiner Worte hat große Macht und kann dich und andere Menschen in Liebe unterstützen.

Lass los, folge dem Fluss des Lebens und öffne dich der Leichtigkeit in deinem Leben.

Um Liebe, Licht, Freude, Gesundheit und Fülle in deinem Leben zu vermehren, richte deinen Fokus jeden Tag bewusst auf all die wundervollen Dinge, die sich bereits in deinem Leben befinden.

Schaffe einen Ausgleich zwischen Geben und Annehmen. Achte darauf, dass es dir gut geht, und erlaube dir, auch Hilfe von anderen anzunehmen.

Entfache dein inneres Feuer und lasse deine Begeisterung und Leidenschaft wieder erwachen.

Ziehe dich eine Weile aus dem Alltagsleben zurück und suche die Stille.

 

Das Leben zum Klingen bringen

"Gott, du schufst meine Stimme,

du hast wundervolle Melodien in den Köpfen der Menschen entstehen lassen.

Du bringst meine Seele immer wieder zum Singen und Schwingen.

Dafür danke ich dir aus tiefster Seele!"

 

  vertraue der Kraft in dir

+ sei behutsam auf dem Weg zu dir selbst und achtsam mit dir selbst.

+ lass dich gehen im Zauber deiner Tage, selbstversunken sein wie ein Kind.

+ lass dieses Kind in dir zu, wenn es dir zuflüstert: du darfst verrückt sein, du darfst träumen, du darfst spielen, du darfst lachen und auch weinen.

Sei albern, sei unberechenbar, sei übermütig.

Lass alles schwingen, was in dir ist, was aus dir hervorsteigt und sich zeigen will.

+ du bist vielseitig und reich. Geschaffen von deinem Schöpfer, gestaltet vom Leben und seinen Erfahrungen.

+ lerne unterscheiden, zwischen der eigenen Stimme und den Wünschen anderer, in dir verinnerlicht.

+ vertraue der Kraft in dir. Nimm dich an, jeden Tag neu!

 

 Das Kreuz tragen helfen

Das Bedenken und Betrachten des Kreuzweges kann das ganze Jahr über Kraft und Zuversicht schenken – nicht nur jetzt in der Fastenzeit. In jedem Leben gibt es Momente die voller Leid sind und in denen die Hoffnung im Keim erstickt zu werden droht. Der Kreuzweg kann immer wieder neu daran erinnern, dass Gott uns auch in den schwersten Situationen nahe ist, dass er uns Menschen zur Seite stellt, die uns vielleicht ein Tuch reichen, um den Schweiß abzuwischen – oder ganz konkret mit anpacken und das Kreuz tragen helfen.

 

 

mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?

Wo bist du, wenn ich dich ganz dringend brauche,

wenn deinen Beistand von Nöten?

Ich klage dir mein Leid,

aber wo bist du, jetzt wo ich dich so dringend brauche?

Ich schreie zum Himmel, zeigt dich endlich,

du aber schweigst, lässt mich in meinem Kummer ganz allein.

Der Herr spricht durch dich: Ich bin für dich da. Ich steh dir bei. Ich lasse dich nicht allein. Nimm meinen wärmenden Arm. Halte dich fest an mir.

 

Der Frieden des Herrn leite und begleite dich,

er sei spürbar und erkennbar in deinen Worten,

in deinem Denken und Fühlen.

Der Frieden des Herrn lasse dich zum Segen werden.

 

Mögest du in Zufriedenheit wissen, dass du ein Kind Gottes bist.

Lass diese Gewissheit mit tiefen Atemzügen bis in deine Knochen dringen und dort ihren Platz finden.

Erlaube deiner Seele die Freiheit zu singen, zu tanzen, zu loben und preisen und zu lieben.

All dies ist da für jeden und jede von uns. (Teresa von Avila)

 

Zeichen der Liebe will ich hinterlassen, gestern, heute, morgen.

Zeichen der Liebe will ich hinterlassen, wenn ich mit meinem Nächsten spreche,

wenn ich die Hand eines Trauernden nehme,

wenn ich einem Leidtragenden zuhöre,

wenn ich lache mit einem, der sich freut,

Zeichen der Liebe sind oft sehr klein:

Ein Lächeln, ein Händedruck, ein aufmerksames Ohr, ein mitfühlendes Herz.

Zeichen der Liebe sind mir gegeben durch eine Liebe, die mein Denken weiter macht und öffnet.

Eine Liebe, die durch mich spricht, wenn ich Zeichen der Liebe hinterlasse.

Zeichen der Liebe hat Gott in mir hinterlassen, ganz am Anfang meines Lebens, als Gott JA sagte zu mir, noch bevor ich anderen Menschen begegnen konnte.

Zeichen der Liebe kann ich hinterlassen, weil ich selbst im Segen der Liebe Gottes getragen bin. (Verfasser unbekannt)